TYPO3: RealUrl mit arabischen & chinesischen Zeichen 1

Erstellt am: 23.Mai 2016 | Letztes Update: 29.Nov 2016 | von: | Kategorie(n): Typo3

TYPO3: RealUrl mit arabischen & chinesischen Zeichen

RealURL ist in mächtiges Werkzeug und erweitert Typo3 um die Möglichkeit lesbare Pfade für Websites anzulegen. Manchmal gerät eine Konfiguration an die grenzen des Komforts und trotz vieler Point-and-Klick-Interfaces muss man selbst Hand anlegen. Eine dieser Grenzen ist z.B. die System-Konfiguration für asiatische und arabische Systeme.

Durch hinzufügen eines Code-Abschnitts kann das System entsprechend angepasst werden. Verantwortlich für die richtige Abbildung von lesbaren Pfaden ist im wesentlichen die Unicode-Zeichentabelle für den UTF-8-Zeichensatz. Deshalb sollte unter RealURL entsprechend Unicode aktiviert werden, was per Standard oder Autoconfig nicht der Fall ist. Dazu füge

‚enableAllUnicodeLetters‘ => true,

in den Bereich _DEFAULT der Datei realurl_conf.php aus dem Verzeichnis /typo3conf/ ein.

Um die URL-Codierung der UTF-Zeichen zu verhindern muss RealURL dazu angewiesen werden.
‚doNotRawUrlEncodeParameterNames‘ => true,

Dieser Schnipsel muss ebenfalls im Abschnitt _DEFAULT platziert werden.

Der Abschnitt _DEFAULT mit dem ‚init‘-Array

$TYPO3_CONF_VARS['EXTCONF']['realurl']['_DEFAULT'] = array(
  'init' => array(
  'enableCHashCache' => true,
  'appendMissingSlash' => 'ifNotFile,redirect',
  'adminJumpToBackend' => true,
  'enableUrlDecodeCache' => true,
  'enableUrlEncodeCache' => true,
  'emptyUrlReturnValue' => '/',
  // Allow UTF8 Path
  'enableAllUnicodeLetters' => true,
  'doNotRawUrlEncodeParameterNames' => true,
  // Allow for proper SEO 404 handling,
  'postVarSet_failureMode' => '',
  'reapplyAbsRefPrefix' => true,
  ),
);

Nach oben

Eine Antwort zu “TYPO3: RealUrl mit arabischen & chinesischen Zeichen”

Schreibe einen Kommentar

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Beiträge aus der gleichen Kategorie

Über den Autor

Hier schreibt das Management des DESIGNSTUDIO Ingo Förster über User-Interface-Design, Web-Design & Programmierung, manchmal auch über Online-Marketing und alles was zum täglichen Brot eines Designers gehört.

Ingo hat durch seine selbständige Tätigkeit viel Erfahrung in zwei Hauptbereichen sammeln können. Zum einen in im weiteren Sinne Interaction Design mit allen Disziplinen, angefangen mit Grafischer Gestaltung für Web, Programmierung von Internet-Auftritten mit Typo3, Wordpress oder Magento eCommerce und Usability-Konzepten für Touch-Bedienung. Randbereiche wie SEO und Online-Marketing wurden regelmäßig bearbeitet.

Ingo interessiert sich für Webtechnologien, Touch-UIDs und erleichterte Bedienverhältnisse in Software. Ingo ist im Bereich Multimedia lehrend tätig gewesen.